FET – Transfer von Embryonen nach dem Einfrieren

ALERIS HAMLET INTERIOR V053

FET – Transfer von Embryonen nach dem Einfrieren

Ein einfaches, schonendes Verfahren

Wenn im Rahmen einer früheren IVF- oder ICSI-Behandlung befruchtete Eizellen eingefroren wurden, können die Embryonen aufgetaut und eingesetzt werden, falls ein weiterer Versuch erforderlich ist oder Sie weitere Kinder haben möchten. Wenn Sie hierzu mehr erfahren möchten, können Sie sich jederzeit an unsere Kinderwunsch-Experten wenden.

ALERIS HAMLET INTERIOR V048

FET

FET steht für Frozen Embryo Transfer. Befruchtete Eizellen für später einzufrieren, bietet den Vorteil, dass keine weitere hormonelle Stimulation und keine weitere Eizellentnahme erforderlich sind. Hierbei ist zu beachten, dass die befruchteten Eizellen max. 5 Jahre aufbewahrt werden können.

Wir dürfen Ihre Eizellen nur dann auftauen, wenn Sie hierin schriftlich eingewilligt haben. Bei Empfängerpaaren müssen beide, bei alleinstehenden Frauen die Frauen selbst zustimmen.

Siehe die dänischen Vorschriften für das Einfrieren von Eizellen

 

Two Eyes Peeping

Ablauf beim Einsetzen aufgetauter, befruchteter Eizellen (Embryonen)

Vor dem Transfer des Embryos muss die Gebärmutterschleimhaut vorbereitet werden, damit sich die befruchtete Eizelle einnisten kann. Hierfür gibt es zwei Optionen: Sie können mit einer milden Hormonbehandlung beginnen oder sich in Ihrem natürlichen Zyklus eine Spritze verabreichen, die den Eisprung auslöst.

Erfahren Sie mehr über die Behandlung im natürlichen Zyklus

Erfahren Sie mehr über die Behandlung im Zyklus mit hormoneller Stimulation

Erfahren Sie mehr über die Behandlung im Zyklus mit Hormonersatztherapie

ALERIS HAMLET INTERIOR V080 2 Aspect Ratio 4x3

Kommen Sie zu einem Gespräch zu uns

rufen Sie uns an +45 38 17 07 40 oder Kontaktieren Sie uns