IVF-Behandlung – Langzeitbehandlung

1

Erstgespräch

Hier sprechen wir in aller Ruhe über die Untersuchung und die für Sie optimale Behandlung.
2

Anmeldung zur Behandlung

Am 1. Zyklustag vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für den Behandlungsbeginn und eine Ultraschalluntersuchung mit uns.
3

1. Termin mit Ultraschalluntersuchung

Am 21. Zyklustag beginnen Sie mit der Senkung der Dosis, so steuern wir Ihren Eisprung.
4

2. Termin mit Ultraschalluntersuchung:

Nachdem die Dosis 14 Tage gesenkt wurde, erfolgt erneut eine Ultraschalluntersuchung. Wenn alles in Ordnung ist, beginnen Sie mit der FSH-Stimulation.
5

3. Termin mit Ultraschalluntersuchung

7 Tage danach erfolgt eine weitere Ultraschalluntersuchung, um die Zahl und Größe Ihrer Eibläschen (Follikel) zu bestimmen.
6

Auslösespritze

Wenn die Follikel herangewachsen sind, verabreichen Sie sich eine Auslösespritze, hierdurch wird die Reifung der Eizellen abgeschlossen.
7

Die Eizellentnahme

Unter Ultraschallkontrolle wird die Follikelflüssigkeit mit den Eibläschen über eine feine Punktionsnadel aus den Eierstöcken entnommen.
8

Befruchtung der Eizellen

Nach der Entnahme werden die Eizellen mit den Samenzellen befruchtet. Die befruchteten Eizellen werden bis zu 5 Tage kultiviert.
9

Einsetzen des Embryos

Der geeignetste Embryo wird in die Gebärmutter eingesetzt. Normalerweise wird nur ein einziger Embryo eingesetzt. Geeignete Embryonen können eingefroren und zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden.
10

Schwangerschaftstest

Ungefähr 16 Tage nach der Eizellentnahme erfolgt ein Schwangerschaftstest in Form einer Blutuntersuchung.
11

Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft

Bei einem positiven Schwangerschaftstest nehmen wir ca. 3 Wochen später eine weitere Ultraschalluntersuchung vor.
ALERIS HAMLET INTERIOR V080 2 Aspect Ratio 4x3

Kommen Sie zu einem Gespräch zu uns

rufen Sie uns an +45 38 17 07 40 oder Kontaktieren Sie uns