Fruchtbarkeit und Lebensstil

Woman Wearing Sport Shoes

Fruchtbarkeit und Lebensstil

Wir sehen das gesamte Bild

Ungewollte Kinderlosigkeit kann körperliche Ursachen haben, kann jedoch auch mit dem Lebensstil zusammenhängen. Unsere Spezialisten können Sie rundum beraten, wie Sie Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen können. Buchen Sie ein Erstgespräch.

Having A Laugh While Limbering Up

Prävention von Fruchtbarkeitsproblemen

Verminderte oder gestörte Fruchtbarkeit ist eine Volkskrankheit. In manchen Fällen beruht ungewollte Kinderlosigkeit auf genetischen Defekten oder Erkrankungen, aber auch Umwelteinflüsse und Lebensstil spielen eine wichtige Rolle. Deswegen sollten Sie überlegen, welchen Beitrag Sie leisten können, um Fruchtbarkeitsproblemen vorzubeugen.

Umwelteinflüsse

Es ist bekannt, dass einige Chemikalien die Fruchtbarkeit beeinflussen können, ihr Einsatz ist in Europa jedoch in der Regel streng reguliert.

Exercising Makes Us Feel Great

Lebensstil

Der dänische Expertenrat für Prävention hat eine Reihe von Empfehlungen erarbeitet, die einen Beitrag zum Erhalt Ihrer Fruchtbarkeit leisten, verminderte oder gestörte Fruchtbarkeit jedoch nicht unbedingt verhindern können.

  • Alter: Mit zunehmendem Alter nimmt die Fruchtbarkeit ab, Frauen sollten ihr erstes Kind zwischen 20 und 30 Jahren bekommen.
  • Sicherer Sex: Ungeschützten Geschlechtsverkehr vermeiden, um sexuell übertragene Erkrankungen zu verhindern. Lassen Sie sich testen, falls das Risiko besteht, dass Sie sich mit einer sexuell übertragbaren Erkrankung infiziert haben. Lassen Sie sich im Fall einer Infektion behandeln.
  • Regelmäßiger Geschlechtsverkehr: Wenn Sie schwanger werden möchten, ist regelmäßiger Sex (2-3 x wöchentlich) empfehlenswert. Achten Sie darauf, Geschlechtsverkehr zum Zeitpunkt des Eisprungs zu haben.
  • Rauchen: Aktives und passives Rauchen vermeiden
  • Gewicht: Übergewicht und Untergewicht vermeiden (BMI 19-25)
  • Bewegung: Jeden Tag mindestens eine halbe Stunde körperliche Aktivität
  • Ernährung: Auf gesunde, abwechslungsreiche Ernährung achten
  • Stress: Dem Körper Zeit zum Entspannen geben, Belastung durch Stress vermeiden. Auch gute Schlafgewohnheiten sind wichtig
  • Anabole Steroide: Sollten vermieden werden
  • Cannabis: Sollte vermieden werden
  • Alkohol:
    • Frauen: Wenn Sie schwanger werden möchten, sollten Sie Alkohol weitgehend meiden, verzichten Sie während der Schwangerschaft auf Alkohol
    • Männer: Übermäßigen Alkoholkonsum meiden (max. 14 Einheiten pro Woche)
  • Kaffee: Frauen sollten täglich nicht mehr als 300 mg Koffein zu sich nehmen (das entspricht drei Tassen Kaffee).
ALERIS HAMLET INTERIOR V080 2 Aspect Ratio 4x3

Kommen Sie zu einem Gespräch zu uns

rufen Sie uns an +45 38 17 07 40 oder Kontaktieren Sie uns