Menstruationszyklus der Frau

ALERIS HAMLET INTERIOR V063

Menstruationszyklus der Frau

Um schwanger zu werden, ist es besonders wichtig zu wissen, wann der Eisprung stattfindet und die Chancen auf eine Schwangerschaft am größten sind. Sie können sich jederzeit an unsere Spezialisten wenden, wenn Sie individuelle Beratung benötigen.

Image001

Bereits bei der Geburt sind in den Eierstöcken eines Mädchens Hunderttausende von Eizellen angelegt, die jedoch erst mit der Entwicklung des Menstruationszyklus in der Pubertät aktiv werden.

Der reguläre Menstruationszyklus einer Frau dauert 24 bis 35 Tage und lässt sich in 3 Phasen unterteilen. Der komplexe Prozess wird hauptsächlich hormonell im Gehirn gesteuert. Hierbei sendet das Zwischenhirn Signale an die Hypophyse (eine hormonproduzierende Drüse im Gehirn), die die Produktion der Sexualhormone FSH (follikelstimulierendes Hormon) und LH (luteinisierendes Hormon) stimulieren.

Menstruationszyklus

Erste Phase

Wenn der FSH-Spiegel steigt, reift eine Eizelle in den Eierstöcken heran. Die Eizelle ist von einem Eibläschen (Follikel) umgeben, das das weibliche Sexualhormon Östrogen bildet. Östrogen baut die Gebärmutterschleimhaut auf.

Eisprung

Ungefähr 14 Tage vor dem erwarteten Eintritt Ihrer Menstruation ist der Follikel herangereift und bildet jetzt große Mengen Östrogen. Hierdurch gibt wiederum die Hypophyse größere Mengen des Sexualhormons LH ab. Dieser Botenstoff bewirkt, dass der Follikel platzt und der Eisprung stattfindet. Die Reste des geplatzten Follikels (der Gelbkörper) produzieren danach das Hormon Progesteron. Wenn die Eizelle befruchtet wird, wird hierdurch die Schwangerschaft aufrechterhalten.

Zweite Phase

Gelingt es einem Spermium, die Eizelle innerhalb von ca. 24 Stunden zu befruchten, wandert die befruchtete Eizelle nach fünf Tagen in die Gebärmutterhöhle und nistet sich in der Gebärmutterschleimhaut ein. Bei Eintritt einer Schwangerschaft wird das Schwangerschaftshormon hCG gebildet.
Wurde die Eizelle nicht befruchtet, stirbt sie ab und die Progesteron- und Östrogenspiegel fallen ab. In der Folge wird die Schleimhaut in der Gebärmutter abgestoßen, und die Menstruation setzt ein.

Der optimale Zeitpunkt für die Befruchtung

Nach dem Eisprung kann die Eizelle ca. 24 Stunden befruchtet werden. Spermien sind nach dem Geschlechtsverkehr ca. 48 Stunden lebensfähig. Der optimale Zeitraum für die Befruchtung beginnt deshalb am Tag vor dem Eisprung und endet einen Tag nach dem Eisprung. Mit anderen Worten, etwa 14-16 Tage vor dem voraussichtlichen Eintritt der Regelblutung.

ALERIS HAMLET INTERIOR V080 2 Aspect Ratio 4x3

Kommen Sie zu einem Gespräch zu uns

rufen Sie uns an +45 38 17 07 40 oder Kontaktieren Sie uns